HEAT
Training

Hostile Environment Awareness Training

Die Szenarien sind sehr realitätsnah, so dass die Teilnehmenden sich auch an der Belastungsgrenze erleben….

Dieses Training wird in Kooperation mit ausgewählten Experten durchgeführt. Insgesamt sind 4 Trainer für die Konzeption und die Durchführung des Trainings verantwortlich. Darunter ist in jedem Fall eine Trainerin, die sicherstellt dass die Gender Perspektive angemessen im Fokus ist.

Ausserdem ist ein/e Rettungssanitäter/in dabei, mit Einsatzerfahrung in Kriegs- und Krisensituationen, die/der das integrierte 8-stündige HEFAT (Hostile Environment First Aid Training) übernimmt.

Die Szenarios werden von bis zu 15 weiteren Assistent/innen unterstützt. Der Einsatz von Trainingsfahrzeugen, Verkleidung und Waffen (Übungswaffen und Pyrotechnik) sorgt für ein äusserst realistisches Szenario und ermöglicht eine wertvolle persönliche Erfahrung, die im Ernstfall die Überlebenschancen drastisch erhöhen wird. Die Teilnahme an den Simulationen ist freiwillig und kann jederzeit bei eventuell aufregenden extremen Stressreaktionen unterbrochen werden. Unsere Trainer sind geschult, auf solche Reaktionen zu achten und sofort darauf zu reagieren.

Das Training findet an folgenden Terminen in Deutschland statt: Termine werden bekannt gegeben, sobald die Pandemielage dieses zulässt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer, den sie in der jeweils aktuellen Fassung hier als PDF öffnen können.

PDF download